LogoBildung, Beratung und Coaching Susanne Merkofer


Beratung und Coaching für Lehrpersonen

Beratung und Coaching für Lehrpersonen

Stehen Sie am Beginn Ihrer Berufskarriere und wünschen eine Begleitung für die erste Zeit?

Steht eine Mitarbeiterbeurteilung an und Sie möchten Ihre Arbeit reflektieren?

Haben Sie Lust, Neues auszuprobieren?

Gibt es schwierige Herausforderungen zu meistern?

Ich stelle Ihnen meine Erfahrung aus 20 Jahren Unterrichten zur Verfügung und begleite Sie als Coach BSO für Ihre individuellen Anliegen.

Die Erkenntnisse aus der Hattie-Studie fliessen in die Arbeit ein.

Den Fokus bestimmen Sie. Ihre Anliegen und Bedürfnisse stehen im Vordergrund.

Ich habe grossen Respekt davor, dass Sie mir Ihre Schulzimmertüre öffnen im Wissen darum, wie viel Vertrauen das braucht. Und ich schaue mit wertschätzendem Blick auf Ihre Arbeit.

Im Rahmen meiner Diplomarbeit als Organisationsberaterin/Coach BSO habe ich dieses „Kombi-Angebot“ von Unterrichtsbesuchen und Coachings kreiert und erforscht.

Sie geben mir den Auftrag, worauf ich achten soll bei meinen Unterrichtsbesuchen in Ihrem Klassenzimmer.

Mögliche Schwerpunkte für den Unterrichtsbesuch:

  • Arbeitsorganisation: Sitzordnung, Lernformen, Rhythmisierung
  • Klassenführung: Führungsformen
  • Gruppendynamik: Wechselwirkung S/S, S/LP
  • Auftritt der LP: Wirkung, Sicherheit, Klarheit der LP

Gemäss meiner Erfahrung können bereits bei der Arbeitsorganisation schnell  Veränderungen erreicht werden.

Bei persönlicheren Themen wie z.B. Führung, macht es Sinn, begleitend im Coaching zu erkunden, wie Sie anders, energiesparender, kraftvoller, effizienter etc. agieren können.

Mögliche Schwerpunkte fürs Coaching:

  • Wie sorgen Sie für Ihre Energie?
  • Wie nutzen Sie Ihre Ressourcen?
  • Wie gehen Sie mit eigenen/fremden Erwartungen um?
  • Wie reflektieren Sie Ihre Muster?
  • Welche Menschenbilder/Werte/Visionen bringen Sie mit?

Sind Sie neugierig geworden? Haben Sie Themen zu besprechen?
Ich freue mich auf Sie.

Je nach Thema variiert die Dauer der Beratung. Sinn macht es, zwischen 5 – 8 Stunden einzuplanen. Wie viele Stunden für Unterrichtsbesuche und wie viele für Coachings eingesetzt werden, liegt in Ihrem Ermessen. In der Praxis bewährt hat sich 50:50. Es darf aber auch anders sein. Ein Coaching ohne Unterrichtsbesuch ist wahrscheinlich weniger effizient, je nach Thema aber auch möglich.

Wir vereinbaren ein Erstgespräch. Danach entscheiden Sie, ob Sie sich vorstellen können, weiterzumachen.

Sinnvoll ist es, wenn Sie jeweils nach einem Unterrichtsbesuch gleich eine Stunde für das Coaching reservieren können. Dafür benötigen wir einen Raum in Ihrem Schulhaus. Das kann ein Sitzungszimmer oder auch das Schulzimmer sein.

In vielen Kantonen ist es für Lehrpersonen möglich, eine Beratung anstelle einer Weiterbildung zu beanspruchen und wird dementsprechend von der Schule finanziert.

Mein Stundenansatz beträgt 160 Franken. Ich berechne ausschliesslich die Zeit vor Ort mit Ihnen. Als Spesen kommen die Fahrtkosten dazu. Die Fahrtzeit wird nicht berechnet.